Top 5 der teuersten Sportarten zum Üben

3. Surfen

Advertisements
Advertisements

Für diese Disziplin muss man natürlich in der Nähe des Meeres leben, es sei denn, man trainiert, wenn man in den Urlaub fährt. Es ist eine Sportart, die teuer bleibt, weil die Kurse immer etwas teuer sind (bis zu 1500 € im ersten Jahr), aber gerade die Ausrüstung kann sich als Problem erweisen. Beim Surfen im Meer ist das Wasser oft kalt und Sie benötigen einen Neoprenanzug, um Zeit im Wasser zu verbringen. Ein Overall kostet rund 100 € plus ein Board, das bis zu 600 Euro kosten kann. Vielleicht lieber in den Ferien surfen, es wird billiger!

4. Tauchen

Auch dort muss man für diesen Sport in der Nähe des Meeres sein, obwohl viele Schwimmbäder Ihnen jetzt Tauchtaufen anbieten und selbst wenn der Ort weniger verträumt ist, kann dies in Bezug auf vorteilhaft sein im Preisunterschied. Auch für die Ausrüstung müssen Sie zwischen den Flossen, dem Schnorchel, dem Neoprenanzug und den Sauerstoffflaschen etwa 1000 € bezahlen. Plus der Preis für Tauchkurse, achten Sie darauf, Ihr Budget nicht zu senken!

Advertisements