Warum wurde die Polizei gerufen, nachdem ein Mann ein Selfie von ihm und seinem Hund gepostet hatte?

Tausende Unterschriften

Dan und Diggy erhielten überwältigende Unterstützung. Durch die Veröffentlichung der Geschichte konnten 100.000 Menschen die Online-Petition zur Unterstützung von Diggy unterschreiben. Darüber hinaus traten Unterstützer bei einem Stadttreffen auf, bei dem das Thema erörtert wurde. Dan war erstaunt, dass viele Menschen für ihn und seinen Welpen argumentierten. Aber war all diese Unterstützung genug, um Diggy zu helfen, zu Hause zu bleiben?

Advertisements
Advertisements

Muss Diggy gehen?

Es war sehr inspirierend zu sehen, wie eine ganze Gemeinschaft zusammenkam, um einen Hund und seinen Besitzer zu unterstützen. Rettungsdirektorin Kristina Rinaldi sagte: „Die Menschen haben ihre Gefühle wirklich in diese Geschichte investiert, und es ist schön zu sehen, dass sich so viele Menschen um Rettungshunde kümmern.“ Es war erstaunlich, Leute zu sehen, die sich so für Dans Situation interessierten. Hilft es, Diggy ein Haustier zu halten?

Advertisements
Advertisements