Diese weit verbreiteten Praktiken im Fernen Westen zeigen, wie wild die Zeiten waren

Behandlung mit einem totem Hund

David Dary, Autor des 2008 erschienenen Buches Frontier Medicine, erzählt uns, welches Mittel 1815 gegen Gicht und Rheuma eingesetzt wurde. Diese Methoden waren viel mehr an Hexerei als alles andere. Wir können uns heute wirklich glücklich schätzen, dass sich in so kurzer Zeit die Medizin so viel weiter entwickelt hat und solche Behandlungsmethoden wie die des wilden Westens, nicht mehr Gang und Gebe sind.

Advertisements
Advertisements

Die Behandlung bestand darin, einen „jungen fetten Hund“ zu schlachten, ihn dann zu häuten und auszuweiden. Die Eingeweide wurden dann mit Hühnereiern, Brennnesseln, „roten Pfirsichwürmern“, Terpentin, Schwefel, Tabak und so weiter vermischt. Die merkwürdige Mischung wurde dann wieder in die Eingeweide des toten Hundes gegeben, und das Ganze wurde geröstet, während der Patient am Feuer saß. Beeindruckend! Aber das klingt wirklich wie das Ritual einer Hexe aus einem Horrorfilm. Wir sind auf jeden Fall froh, dass das heute Hunden nicht mehr angetan wird!

Essen Sie eine Zitrone

Skorbut ist eine Krankheit, die man eher mit Seeleuten auf langen Seereisen in Verbindung bringt, die aber auch die Bewohner des Alten Westens nicht verschont hat. Einige haben die Krankheit aber sicher auch auf ihrer Überfahrt nach Amerika bekommen. Um dies leicht zu vermeiden, müssen Sie genug Vitamin C zu nehmen, daher der Rat, eine Zitrone zu lutschen. Im wilden Westen und auf Schiffen gab es eben nicht oft frisches Obst.

Unabhängig davon hatten einige derjenigen, die auf dem Seeweg in den kalifornischen Goldfeldern ankamen, lange Zeit keine Vitamin-C-Quelle gehabt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sie unangenehmen Episoden von üblen Skorbut zum Opfer fielen, der in den schwersten Fällen zu Zahnlockerungen, eitrigem Zahnfleisch, Blutungen und schließlich zum Tod führte. Hoffentlich konnten die Zahnärzte und normale Ärzte damals hin und wieder zusammen arbeiten und den Leuten, die schwer an dieser Krankheit litten, das Leben etwas einfacher machen. Eine Zitrone essen wenn man eitriges Zahnfleisch hat, klingt schließlich ziemlich schmerzvoll.

Advertisements
Advertisements

About us at Soolide.com

Soolide.com is a leading digital entertainment platform seeking to provide you with captivating and engaging content. Whether you are a fan of heartwarming stories or simply a curious reader interested in the latest trends, you will be left satisfied.
Soolide.com covers many subjects and includes some of your favorite categories (such as people, travel, health and pets) across 9+ languages. Follow us on social media and stay tuned for the latest trending topics.
Shoot out to you; our lovely readers: Make sure to connect with us if you would like to write for us or submit stories. Our content team is always on the lookout for more engaging contents people loves.