Diese weit verbreiteten Praktiken im Fernen Westen zeigen, wie wild die Zeiten waren

Ein erstaunlicher Glaube

Seltsamerweise dachten die Menschen, die im Alten Westen lebten, dass Baden tatsächlich schädlich für ihre Gesundheit sein könnte. Sie waren nicht über die Vorteile einer Dusche und die Bedeutung einer gesunden Lebensweise aufgeklärt. Ein Glück hat sich das über die Jahre verändert! Aber dieser Glauben hat vermutlich die Tatsache, dass sie ohnehin nicht genug Wasser zum Baden hatten, vielleicht wenigstens etwas angenehmer gemacht. Wenn man denkt, dass etwas schlecht ist, vermisst man es bestimmt auch nicht so sehr!

Advertisements
Advertisements

Sie glaubten, dass zu häufiges Waschen dazu führen könnte, dass sich die Poren erweitern und Keime und Krankheiten leichter in den Körper eindringen können. Das war natürlich völliger Blödsinn. Dabei waren es so viele andere alltägliche Dinge, die sie tatsächlich krank gemacht haben, ohne, dass sie es wussten! Schließlich machte es ihnen nichts aus, sich nicht jeden Tag waschen zu können, weil sie glaubten, es sei nicht gut für sie. Infolgedessen waren alle erstaunlich tolerant gegenüber Körpergeruch, den sie für natürlich hielten. Es ist schon interessant, wie sich die Prioritäten über die Jahre ändern können! Wären wir heutzutage gegenüber schlechtem Geruch ein bisschen toleranter, wären wir bestimmt entspannter.

Spucknäpfe in den Salons

Im Alten Westen war es ganz normal, zu spucken. Aus diesem Grund waren Spucknäpfe damals in der Region üblich. Zum Glück verbieten es heutzutage einige Länder öffentlich. Eine absurde Vorstellung, dass ausgerechnet Spucken einmal so normal war, wie heute am Handy sein ist. Aus welchem Grund war es denn überhaupt nötig so viel zu Spucken, dass man sogar extra Spucknäpfe dafür brauchte?!

Viele Cowboys kauten Tabak und husteten dann bräunliche Schleimbündel in den Spucknapf. Dieser gewohnheitsmäßige Auswurf war ein idealer Überträger für die Verbreitung von üblen Krankheiten wie Tuberkulose und Lungenentzündung. Die Spucknäpfe wurden in den Salons auf dem Boden entlang des Tresens in Höhe der berühmten Kupferschiene platziert, die deshalb von Speichel triefen musste. Ganz schön eklig und gefährlich, wenn man bedenkt wie gefährlich Tuberkulose ist! Absurd, dass man sich damals so schnell damit anstecken konnte, einfach weil jemand Tabakschleim ausspucken musste.

Advertisements
Advertisements

About us at Soolide.com

Soolide.com is a leading digital entertainment platform seeking to provide you with captivating and engaging content. Whether you are a fan of heartwarming stories or simply a curious reader interested in the latest trends, you will be left satisfied.
Soolide.com covers many subjects and includes some of your favorite categories (such as people, travel, health and pets) across 9+ languages. Follow us on social media and stay tuned for the latest trending topics.
Shoot out to you; our lovely readers: Make sure to connect with us if you would like to write for us or submit stories. Our content team is always on the lookout for more engaging contents people loves.