12 Tipps zum Anbau von Tomaten und andere nützliche Gartentipps

29. Asche für den Rasen

Asche als Dünger für den Rasen verwenden. Zudem hält die Holzasche, welche lediglich von unbehandeltem Holz stammen darf, den Rasen gesund und kann deshalb auch bei Kaliummangel, wenn zu viel Moos auftritt, Einsatz finden um die Vegetation wieder in Gang zu bringen.

Advertisements
Advertisements

Wenn Sie kürzlich Holz verbrannt haben, bewahren Sie die Asche auf und lagern Sie sie an einem trockenen Ort. Wenn Sie Warnzeichen eines Regengusses sehen, streuen Sie Ihre Asche auf Ihren Rasen und in Ihre Blumentöpfe.
Das Wasser hilft der Asche, in die Erde einzudringen. Auf diese Weise verzögern Sie das Auftreten von Moos und Unkraut.

30. Daphnien für Becken

Daphnien (Daphnia) sind eine Gattung von Krebstieren (Crustacea), die zu den Krallenschwänzen (Onychura) gestellt werden. Die nur zwischen 1 mm und 5 mm langen Tiere werden, neben anderen, häufig als „Wasserflöhe“ bezeichnet und sind leicht zu züchten.

Wenn Sie in Ihrem Garten einen Teich haben, der oft mit Algen bewachsen ist, holen Sie sich Daphnien in Tierhandlungen.
Diese kleinen Krebstiere werden Ihre Sorgen in kürzester Zeit lösen. Sie lieben Algen. Es ist wichtig, es loszuwerden, da diese Pflanzen stickig sind und die Gesundheit der Flora im Becken beeinträchtigen. Dank Daphnien sind die Probleme vorbei.

Advertisements
Advertisements