Geheimnisse in der Wohnung, die seit den 1940er Jahren nicht mehr bewohnt wurde

Madame de Florians war eine anspruchsvolle Frau

Als das Team die Wohnung betrat, spürten sie sofort, dass sie etwas besonderes gefunden hatten. Beim Eintreten eröffnete sich ihnen eine andere Welt. Alles war Elegant und Hochwertig. Es unterstrich den Stil und die Raffinesse von Solange Beaugiron und ihre Großmutter Marthe de Florian. Massives Gold zierte die Rahmen von den Gemälden und die Spiegel waren handgefertigt. Auch die Möbel wurden hochwertig verarbeitet und alles wirkte harmonisch.

Advertisements
Advertisements

In der Wohnung gab es unglaublich viele Bücher, die den verschiedensten Genres angehörten. Daher geht man davon aus, dass die Dame des Hauses sehr belesen war und genau wusste, wie sie Männer um den Finger wickeln konnte, ohne subtil zu wirken. Es reichte nicht aus, schön und elegant zu sein. Bei der Oberschicht von Paris musste sie sich wohl auch geistig duellieren und daher war es wichtig, dass die Edelprostituierten auch belesen waren.

Advertisements
Advertisements